YSTAD



Stellplatz am Hafen:

 

Pro:
gute Lage, direkt am Meer, nah zum Zentrum

Kontra:
liegt an einer Bahnstrecke

Empfehlenswert: Ja

 

Ystads Marina

Segelgatan 11

27139 Ystad

Schweden

GPS-Koordinaten

Breitengrad 55° 25' 35.42" N (55.426455604557)

Längengrad 13° 48' 48.57" E (13.813491195749)

Kontaktdaten

Telefon: +46702552932

E-Mail:  magnus.nilsson@ystad.se

Internet: www.ystad.se/fritid/smabatshamnar/ystads-marina

 

Stellplätze Yachthafen

geöffnet vom 01.06. bis 01.09.

 

An- und Abreise:
Die Anreise ist in der Zeit von 07:00 bis 19:00 Uhr möglich. Abreisen muss man bis 15:00 Uhr.

 

Ausstattung:

- 16 Stromanschlüsse
- 25 Stellplätze
- Reisemobil Stellplätze bis 10m
- Abwasserentsorgung
- Kassettenentsorgung
- Frischwasser
- Toiletten
- Duschen
- Waschmaschine und Trockner
- Restaurant
- WLAN
- Müllentsorgung

- Bootsanlegeplätze

 

Der gesamte Platz ist Barrierefrei. Hunde dürfen auch mitgebracht werden.

 

Beschreibung:
Auf unserer ersten Skandinavien Reise mit dem Wohnmobil, wurde Ystad unser erstes Etappenziel. Wir hatten auf unserer Routenkarte gesehen, dass dies die erste größere Stadt am Meer war. Daher suchte ich auf dem Weg nach Schweden für Ystad einen Stellplatz. Das erwies sich als gar nicht so einfach, war in der Stadt und Umgebung nicht viel zu finden. Egal auf welcher Seite ich im Internet suchte, ich fand immer nur den Stellplatz im Hafen. 

 

Dort angekommen, viel uns gleich negativ auf, dass der Platz direkt an einer Bahnstrecke liegt. Die Einfahrt war mit einer Schranke versehen, also suchte ich erstmal die Rezeption auf. Ich konnte mich dort auf Englisch verständigen, bekam dort gleich eine Tally Karte mit, die mit einem Startguthaben wie eine Prepaidkarte, versehen wurde. Sie wird zum duschen, für den Stromkasten, zum öffnen der Toilette und der Müllentsorgung benötigt. Die Karte kann vor dem Büro an einem Automaten jederzeit aufgeladen werden oder während der Öffnungszeiten auch in der Rezeption.

 

An unserem Stromkasten, hatten wir auch gleich einen Frischwasser Anschluss, so dass wir hier nicht weit laufen oder irgendwo extra ran fahren mussten, um unseren Wassertank zu befüllen.

 

Die Stellplätze sind wie ein Parkplatz angelegt. Dicht an dicht wird dort geparkt, gemütliches campieren ist nicht möglich. Die Stellplätze bestanden aus Schotter, waren ordentlich angelegt, so dass wir dort keine Auffahrrampen benötigten. Es sind Stromanschlüsse da, wovon wir den letzten Steckplatz ergatterten, obwohl noch mehrere Stellplätze frei waren. Nicht jeder Platz, hat dort auch einen Anschluss zur Verfügung. Der Strom ist nicht kostenlos. Man muss die Tally Karte in seinen Wahlkasten eingeben, bis dann eine 10 auf dem Display erscheint, was 10,00 SEK heißen soll, die von der Karte anschließend abgebucht werden. Wir hatten das Glück, dass unser Vorgänger noch Guthaben hinterlassen hat, so dass wir das Restguthaben noch nutzen konnten, mit dem wir sogar hingekommen sind.

 

Nur ein paar Meter zu Fuß, ist man direkt am Strand und damit auch am Meer, um genau zu sein an der Ostsee. Mit dem Fahrrad kommt man vom Platz aus, in nur wenigen Minuten auf den Ostseeküsten-Radweg. Dieser umrundet als europäische EuroVelo-Route EV 10 die gesamte Ostsee.

 

Man muss bis mittags aus checken. Beim aus checken gibt man dann die Duschkarte wieder ab, auf der das restliche Guthaben ausgelesen wird. Dieses sowie den Pfand von 50,00 SEK bekommt man dann zurück.

 

Freizeitmöglichkeiten:

Krimi-Fans die den Ort von Henning Mankell kennen, können auf eine besondere Entdeckungsreise gehen. Das Wohnhaus Wallanders in der Mariagatan 10, sowie alle Plätze, Restaurants und Straßen, die in seinen Büchern erwähnt werden, existieren wirklich.

In der Altstadt gibt es noch viele Häuser, die aus dem 17. und 18. Jahrhundert stammen. In einer mittelalterlichen Klosteranlage, die 1258 erbaut wurde und das älteste Kloster von Schweden ist, findet man zugleich das Stadtmuseum. Sehenswert ist auch die St.-Marien-Kirche, die aus dem Anfang des 13. Jahrhunderts stammt.

Die Stadt hat einen Tierpark, der sich für einen Besuch mit der ganzen Familie eignet.

 

 

Einkaufen:

Mit dem Fahrrad haben wir auf einer Radtour durch Ystad einen Lidl entdeckt, in dem wir auch etwas einkaufen waren.

Lidl

Spaljégatan 2

Ystad

GPS-Koordinaten:

Breitengrad 55° 26' 0.193" N (55.433387)

Längengrad 13° 47' 57.844" E (13.799401)

Öffnungszeiten:

Montag-Freitag 8-20 Uhr

Samstag 8-18 Uhr

Sonntag 10-18 Uhr

 

Essen:

Auf einer Steganlage am Platz, befindet sich ein kleines Restaurant, dass wir allerdings nicht getestet haben.

  

Preise:

Stellplatz Caravan pro Nacht: 150,00 SEK 

Stellplatz Boot 0-12 m pro Nacht: 200,00 SEK

Stellplatz Boot 12-18 m pro Nacht: 250,00 SEK

Stellplatz Boot ab 18 m pro Nacht: 500,00 SEK

Duschkarte: 50,00 SEK Pfand (erhält man beim aus checken wieder)

Waschguthaben: 50,00 SEK

Waschmaschine: 20,00 SEK

Trockner: 40,00 SEK

 

Fazit:

Der Campingplatz ist gepflegt, das Personal war nicht sehr freundlich, könnte sich im Umgang mit Gästen mehr Mühe geben. Die Lage mit Zugang zur Ostsee ist positiv hervorzuheben, wird aber durch die Bahnstrecke wieder zu Nichte gemacht. In einem kleinen Restaurant auf dem Platz kann man Essen gehen, allerdings haben wir dies nicht getestet. Die Preise waren in Ordnung, für den Platz angemessen. Der Stellplatz ist als Zwischenstopp für 1-2 Nächte gut geeignet. Für einen längeren Aufenthalt, sollte man sich allerdings etwas anderes suchen.