BAMBOO BEACH CLUB


abgelegen und überteuert:

 

Pro:
sauberer Strand

Kontra:
zu abgelegen und überteuert

Empfehlenswert: Nein 

 

Bamboo Beach Club
Ocho Rios
Jamaica
www.bamboobeachclub.com

 

Beschreibung:
Der Bamboo Beach Club, ist ein gepflegter Strand Club. Hier muss man ca. 25 USD Eintritt zahlen, um überhaupt in den Club rein zukommen. Was uns gleich negativ auffiel, der Club liegt sehr abgelegen, so dass man ein Auto bzw. ein Taxi benötigt, um überhaupt hierher zu kommen. Das gesamte Gelände ist abgezäunt, man gelangt hier nur, über den Haupteingang am Pförtner hinein, bei dem man auch direkt den Eintritt bezahlt.

 

In dem Club befindet sich ein langer, wunderschöner Sandstrand. Der Strand ist allerdings unterteilt. Hier darf man nur innerhalb eines bestimmten Bereichs baden gehen. Duschen die kostenlos genutzt werden können, sind hier ebenfalls am Strand vorhanden. Gut um sich zwischendurch das Salz von der Haut zu spülen. Die Liegen hier sind kostenlos, allerdings stehen diese nicht im Badebereich sondern bei der Bar. Hier bekommt man verschiedene Getränke und Speisen. Die Getränke sind leider völlig überteuert. Für ein Wasser, habe ich 5 USD bezahlt. Man findet hier auch kleine Shops in denen man Souvenirs bzw. Andenken kaufen kann. Allerdings sind diese weitaus teurer als in der Stadt. Toiletten für die Notdurft sind ebenfalls vorhanden. Eigentlich wäre das Gelände Barrierefrei. Es ist aber sehr anstrengend, den Rollstuhl durch den Sand zu schieben.

 

Zusätzlich bekommt man Massagen angeboten und kann sich auch Schnorchel oder ähnliches gegen eine Gebühr ausleihen.

 

Was uns in dem Club völlig fehlte, sind die Einheimischen. Die findet man hier leider nur bei den Angestellten. Bei den Preisen, die der Club hat, können die Einheimischen unmöglich hierher kommen. Für uns reine Touristenabzocke. Wir ziehen es zukünftig lieber wieder vor, die Einheimischen Strände aufzusuchen.

 

Ganz besonders negativ ins Auge stach, als wir das Gelände verlassen wollten, hat uns der Kassenwart noch einmal Geld abgenommen, weil wir angeblich nicht genug beim Eintritt gezahlt haben, da er sich wohl verrechnet hatte. Da nirgendswo Preise ausgewiesen waren, war für uns nicht mal nachvollziehbar, ob dies auch der Wahrheit entsprach.

 

Fazit:

Wir werden den Club definitiv, nicht noch einmal besuchen. Jamaika hat weitaus schönere Orte, als diesen Touristen Strand Club. Nur um einen sauberen Strand zu haben der bewacht ist, muss man nicht soviel Geld zahlen. Klar sind die normalen Strände nicht immer so sauber, weil niemand den Plastemüll der aus dem Meer angespült wird wegräumt und die Fischer ihre Fischreste hier hin schmeißen. Dennoch ist es schöner zwischen den Einheimischen zu verweilen und das normale Leben in Jamaika zu erleben.

 

Bewertung:

Der Strandclub ist sein Geld nicht wert. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist für Jamaika viel zu überteuert. Nur um einen sauberen Strand, mit Musik und Liegen zu haben, muss man nicht extra diesen Club besuchen.

 


IRIE BLUE HOLE


Irie Blue Hole, eine sehr gute Möglichkeit in Ocho Rios, um sich mal abzukühlen. In naturbelassenen Pools, die durch einen Fluss entstanden sind, kann man umgeben vom Dschungel einen Badetag einlegen. Ein Touristenziel das noch nicht so überlaufen ist, wo man baden gehen kann und ringsherum Natur pur hat. Für nur 10 US$ kann man dort den ganzen Tag verbringen.


TURTLE RIVER FALLS AND GARDENS


Ein wunderschöner Wasserfall Park mit Botanischen Garten, der überwiegend naturbelassen wurde. Wer einmal Ocho Rios besucht, sollte auch in diesem Park gewesen sein. Im Gegensatz zum Dunn´s River, ist dieser nicht so Touristen überlaufen.


RIVER RAFTING - BAMBUS FLOßFAHRT


Eigentlich hatten wir geplant, eine Floßfahrt mit einem Bambus Floß, auf dem Rio Grande mitzumachen. So sind wir an einem Tag extra nach Port Antonio gefahren, haben uns dann aber spontan vor Ort, dagegen entschieden. Man wollte uns tatsächlich 100 US$ dafür abnehmen, was uns für eine Floßfahrt viel zu überteuert war. Wir haben dann so die Gegend etwas erkundet und einige Tage später, in Ocho Rios am White River nachgefragt, was wir dort für eine Fahrt bezahlen müssten. Am Rio Grande ist es ein Unternehmen, dass die Fahrten anbietet. Am White River sind es private Fahrer, die sich damit ihren Lebensunterhalt verdienen. Somit hat man die Möglichkeit mit dem Fahrer zu handeln. Wir haben dort gerade mal 1000 JM$ pro Person zahlen müssen. Da wir zu dritt waren, haben wir insgesamt 3000 JM$ bezahlt. Die Fahrt dauert ca. 45-60 Minuten.

 

Zum Vergleich:

100 US$ = ca. 81,30 €

3000 JM$ = ca. 19,40 €