HANDARBEITEN


Mit den neuen Technologien verschwanden mit der Zeit immer mehr die Handarbeiten aus den modernen Haushalten. Alle sind nur noch gestresst und haben keine Zeit, widmen sich mehr dem Arbeitsleben, als sich selbst. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie meine Oma immer auf Ihrem Sessel gesessen und irgendetwas für uns Enkelkinder gestrickt hat. Ob Mützen, Daumenhandschuhe oder ein Schal für den Winter, selbst mit dicken Pullovern oder Wollkleidern beschmückte unsere Oma uns. Zu der Zeit mochten wir Kinder dies allerdings nicht, kratzte die billige Polyacryl Wolle aus DDR Zeiten doch schrecklich auf der Haut.

 

Heute sehne ich mich nach den warmen, lange haltenden Sachen meiner Oma. Die gute alte deutsche Handarbeits-Qualität geht leider immer mehr verloren. Mittlerweile ist meine Oma verstorben, meine Mutter hat das Stricken nie gelernt und ich die nun gerne stricken lernen wollte, hatte nun niemanden mehr, der es mir beibringen konnte.

 

Irgendwann traf ich per Zufall eine ältere Dame, die mich der Technik dann lehren konnte. Völlig übereifrig und erfreut darüber, dass ich nun wusste wie es geht, legte ich mir gleich ein paar Strickmuster Bücher zu, die heute allerdings eingestaubt im Bücherregal stehen. Schnell hatte ich das Problem, dass mir größere Objekte nie Fehlerfrei gelungen sind, da mir viel zu oft die Maschen hinunter fielen und Sie dann falsch wieder aufnahm. Irgendwann landeten Stricknadeln und Wolle irgendwo im Schrank.

 

Mittlerweile habe ich Strickringe und Strickrahmen, mit denen ich nun fehlerfreie Stricksachen erschaffe. Da ich aber nicht nur stricke, sondern mich auch allgemein Handarbeiten und Basteleien widme, habe ich diese Seite mit verschiedenen Kategorien erstellt. In den einzelnen Kategorien habe ich bereits einige Videos eingefügt, in denen ich Anleitungen zu verschiedenen Themen erstellt habe. Zukünftig wird in diesen Kategorien alles landen, was ich an Videos auf YouTube veröffentliche. Es lohnt sich also, regelmäßig mal die Seiten zu durchstöbern.

Das Wollkörbchen bzw. die Garntasche nutze ich mittlerweile ab und an zusätzlich zum stricken mit Strickring oder Strickrahmen. Eine gute Aufbewahrungsmöglichkeit für Garne bis 100 g bei einer Nadelstärke bis ca. 6.