DOVER RENNSTRECKE


Ursprünglich wurde die Dover Rennstrecke von einem asiatischen Einwanderer gebaut. Dieser kam bei einem Absturz mit seinem Hubschrauber ums Leben. Seit 2003 organisiert der Motor Club JRDC "Jamaica Race Drivers Club" regelmäßig Rennveranstaltungen auf der Strecke. Die Rennstrecke liegt im Parish St. Ann, nördlich von Browns´Town. Zur Zeit hat der Club ca. 80 aktive Mitglieder geführt wird er von insgesamt 8 Mitgliedern.

 

Die Rennstrecke hat 12 Kurven und eine Gerade, die für Höchstgeschwindigkeiten von 160 km/h erlaubt ist. Genutzt werden kann die Strecke von Motorräder, PKW und LKW. An den umgebenden Hügeln befinden sich Sitzmöglichkeiten. Ein VIP-Turm ermöglicht die besten Plätze an der Strecke.